NaVi

About..

Links

Content

Schau mich an

es war nur ein augenblick
unsere blicke kreuzten sich
es war wie feuer in den adern
ich wusste, ich täusch mich nicht, du
warst viel zu hübsch
ich dachte nie, es würde klappen
ich hatte dir nix zu bieten, außer playstation und ratten
du warst trotzdem glücklich,
denn ich war, was du wolltest
du hast mir alles gegeben
immer getan, was du solltest
ganz egal wann
du warst immer für mich da
und egal, was ich auch wollte
die antwort war immer ja
du hast auf viel verzichtet
ne menge eingesteckt
meine alpträume verjagt
und mich morgens aufgeweckt
du warst meine kerze
und hast die schatten vertrieben
weißt du noch, dass ich dir sagte, dass wir uns auf ewig lieben

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

aus dem kurzen augenblick
sind jetzt 2 jahre geworden
ich sehe dir in die augen
und freu mich nicht mehr auf morgen
weil ich plötzlich merke, dass irgendetwas nicht stimmt
sag mir nicht, dass wir beide jetzt nich mehr füreinander da sind
du weißt genau, dass wir uns noch immer lieben
doch, wenn ich mit dir rede
wo ist die wärme geblieben
du sagst ich wär dran schuld
ich wär nicht mehr gut genug
gottverdammt, dich zu hassen ist wie tauchen in 'nem krug
es ist unmöglich
doch was solls
ich liebe dich
die zeit hat mich verändert
aber du läufst weg
und siehst es nicht
bild dir ein
du machst jetzt nicht mehr, was du sollst
doch in wahrheit liegt der ganze scheiß doch nur an deinem stolz

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

denn alles, was ich wirklich wollte
war ein zweiter versuch
es ist schon so lange her
doch langsam wirst du zu 'nem fluch
ich kann machen, was ich will
es ist jedes mal das selbe
deine worte schicken mich nach draußen in die kälte
du bist hart geworden
und was hast du aufgegeben
setz mir keine hörner auf
denn jeder macht fehler im leben
du weißt ganz genau
ich hab dich immer beschützt
und heute leb ich mit nem schmerz
der tief in mir drin sitzt
ich will nicht mehr laufen
ich werd krank, wenn ich denke
ich vergesse mich
und schneid mir dabei tief in meine hände
es vergeht kein abend
an dem ich nicht nach dir rufe
ich will gehen
doch dann seh ich dich oben an der letzten stufe
soll ich es versuchen
oder werd ich wieder scheitern
es sind viele tiefe wunden
die dann plötzlich wieder eitern
komm nicht mehr zurück
weil ich einfach nicht mehr kann
doch dann hör ich deine stimme
und es fängt von vorne an

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin

schau mich an
siehst du, was aus mir wird
es ist deine schuld, warum das letzte bisschen hoffnung in mir stirbt
warum gehst du weg
und nimmst mir meinen sinn
ich würd dich so gerne vergessen
doch du bist in mir drin.



Schmetterling

Du siehst so hübsch aus, wenn du neben mir liegst.
Dein Blick und ich weiß, ich bin der den du liebst.
Du schenkst mir mehr als ich dir jemals wiedergeben kann.
Halt mich fest und mach das ich wieder leben kann.
Wieder sehen kann, ich bin so blind ohne dich.
Bitte deck mich zu, ich bin wie ein Kind ohne dich.
Wie ein kleiner Junge, der mit Licht einschläft.
Das Licht anlässt, weil er ohne nicht einschläft.
Wie kann es sein du bist ein Engel auf Erden.
Ich wollte niemals glauben das Engel auch sterben.
Du bist die Sonne, die am Himmel scheint.
Du allein bist der Grund warum der Himmel weint.
Wenn die Wolken sich auftun,
ist es so als wenn du mich anlächelst
und die Wolken sich ausruhen.
Glaub mir eins ich werd mich gerne bemühen,
denn ich lieb dich so sehr, dass wir wie Sterne verglühen.

[Refrain]:
Ich guck dich an als wärst du von nem anderen Stern.
So wie wir beide sind, wären die anderen gern`.
Du bist mein Schatz, ich lieb dich wie mein eigenes Leben.
Ich vergess die ganze Welt und seh nur uns zwei im Regen.
Uns zwei, wie wir nur noch uns zwei haben.
Schenk dir 1000 weiße Tauben, wenn wir uns heiraten.
Du hast nicht gewusst, dass ich ein Rapper bin.
Doch ich wusste damals schon du bist mein Schmetterling.

Wie eine Träne im Meer komm ich mir vor, wenn ich dran denke was wär wenn dein Segen nicht wär.
Denn ein Tag ohne dich, wär wie ein Ende ohne Anfang, wie ein Tag ohne Licht.
Und ich will nie mehr alleine raus in die Welt,
weils mir schon lange nicht mehr Draußen gefällt.
Du hast dich so sehr um mich gesorgt und ich schulde dir soviel.
Du hast mir soviel geborgt.
Guck hier, ich hab dir alles von mir anvertraut.
Du bist die einzige Frau der man vertraut.
Weil ich weiß was dein Lächeln bewirkt,
bete ich jeden Tag, dass dein Lächeln nicht stirbt.
Mein Schatz, du bist und bleibst mein Schatz.
Du hast tief in meinem Herzen bis zum Schluss dein Platz.
Du nimmst mir die Angst, weil du so wirklich bist.
Du bist unendlich süß, weil du mein Pfirsich bist.

[Refrain]:
Ich guck dich an als wärst du von nem anderen Stern.
So wie wir beide sind, wären die anderen gern`.
Du bist mein Schatz, ich lieb dich wie mein eigenes Leben.
Ich vergess die ganze Welt und seh nur uns zwei im Regen.
Uns zwei, wie wir nur noch uns zwei haben.
Schenk dir 1000 weiße Tauben, wenn wir uns heiraten.
Du hast nicht gewusst, dass ich ein Rapper bin.
Doch ich wusste damals schon du bist mein Schmetterling.

Gib mir deine Hand, sag den andern du willst hier sein.
Sag den anderen du willst nur noch mit mir sein.
Du weißt genau ich lass dich nie wieder gehn.
Bitte sag mir du wirst mir nie wieder fehln. [2x]

[Refrain]:
Ich guck dich an als wärst du von nem anderen Stern.
So wie wir beide sind, wären die anderen gern`.
Du bist mein Schatz, ich lieb dich wie mein eigenes Leben.
Ich vergess die ganze Welt und seh nur uns zwei im Regen.
Uns zwei, wie wir nur noch uns zwei haben.
Schenk dir 1000 weiße Tauben, wenn wir uns heiraten.
Du hast nicht gewusst, dass ich ein Rapper bin.
Doch ich wusste damals schon du bist mein Schmetterling.



Sternstaub

*** Stimme ***

Sag mir, weißt du, was es ist, wenn du Nachts in den Himmel schaust und du plötzlich Tränen in den Augen hast.
Woran liegt es? Sind es deine Gedanken? Das was du verloren hast? Das was du vergessen hast? Oder ist es der Sternenstaub?
Der dir Tränen in deine Augen treibt.

*** 1. Strophe ***

Sternenstaub, alte vergangene Zeiten.
Flügel die mich tragen, die die mich begleiten.
Die, die mich vergessen. Wer wird sich Erinnern?
Schatten die ich sehe, wie die der kleiner Kinder.
Was bleibt für immer, wie lang wirst du noch verschweigen?
Gesichter die du fühlst, ohne dass sie sich dir zeigen.
Glaub mir nicht, doch ich weiß, das was ich versteck.
Manchmal siehst du Hörner, wie er sich die Lippen leckt.
Mit jeden Schritt, den du gehst. Geht ein Schritt auf ihn zu.
Frag nicht warum, ich bin ich und nicht du.
Glaubst du im Ernst, wir sind da um zu bleiben?
Wenn du jemals liebst, wirst du gleichzeitig leiden.

*** Chorus (2x)***

Ist es Traurigkeit, die mir Tränen in die Augen treibt?
Ist es Liebe, ist es Hass? Ist es Sternenstaub?
Ist es war, dass dir am Ende nur der Glauben bleibt?
Wenn der Glauben bleibt, bitte was ist dann Sternenstaub?

*** 2. Strophe ***

Wenn Tränen fallen, und sich Blicke nicht mehr treffen.
Wer soll dann noch hoffen und in schlechten Zeiten lächeln?
Die Illusion ist nur der Schutz vor deiner Wahrheit.
Schaust du dahinter, wirst du verrückt von lauter Klarheit.
Lieber verrückt, als betäubt von einer Lüge.
Die Welt ist wie ein Schachbrett, das Leben deine Züge.
Ziehe - Überlege - König oder Läufer?
Lass dir Zeit, oder du gehst unter voller Eifer.
Achte auf den Wind, und denke an deine Schwächen.
Schütz sie mit der Stärke, oder du wirst dran zerbrechen.
Lauf los, hol dir alles von heute auf morgen.
Deinen Namen, deinen Fame, und all die anderen Sorgen.

*** Chorus (2x)***

*** Gespräch: Sonny Black - Frank White ***

FW:
Was, was soll das bedeuten, man? Sternenstaub? Was meinst du damit, Alter?
SB:
Was glaubst du, was es is man?
FW:
Ey, kein Plan Alter.
SB:
Es ist alles, was du nicht erklären kannst.
Weißt du, wenn du irgendwas die Schuld geben willst man, dann schieb's auf deinen Sternenstaub, weißt du?
FW:
Okay, danke.
SB:
Weil dann kannst du nix machen man, dann bist du zufrieden, verstehst du? Dann wirst du nicht verrückt.

*** Strophe 3 ***

Wenn du fällst, und der Abgrund dich verschlingt.
Wenn du alles gibst, und du trotzdem nicht gewinnst.
Wenn du blind vertraust, ohne eigentlich zu wissen.
Woher kommt die Stimme, und das schlechte Gewissen.
Wenn Schlangen küssen, ohne dass sie Lippen haben.
Wenn man dir alles nimmt, ohne Bitte zu sagen (Bitte).
Du kannst versuchen, ohne es wirklich zu schaffen.
Dinge, die wir sehen, ohne sie wirklich zu raffen.
Wenn Leute mich dissen, ohne mich zu verstehen.
Ist das Sternstaub - der Kummer in meinen Leben.
Wenn es so ist, werd ich weiterhin in den Himmel schaun
Weil ich an Engel glaube und wir auf Gott vertraun.
Gratis bloggen bei
myblog.de